Apple-Crumble. Der schnellste Apfelkuchen der Welt – nur 4 Zutaten!

Es ist Apfelzeit. Und meine Familie hat viele viele Apfelbäume, deren wundervolle Äpfel jetzt gerne zu Kuchen werden würden. Es müssen also Apfelkuchen Rezepte her!

Apfel-Liebe.

Weil es schnell gehen muss…

Weil ich gerade wieder dabei bin ein Backbuch zu schreiben und ehrlicherweise sonntags auch gerne entspanne, muss es schnell gehen – wie immer. Außerdem hat auch niemanden besondere Zutaten gekauft…ein Apfelkuchen mit nur 4 Zutaten? Ist das möglich?

Klar! Deshalb gibt es heute ein Rezept für den schnellsten und einfachsten Apfelkuchen der Welt – Apple Crumble. Oder heißt es auf deutsch Apfel Crumble? Oder einfach Apfelstreusel-Kuchen ohne Boden? Egal!

Ihr werdet diesem Apfelkuchen verfallen: Los gehts.

Rezept für Apple Crumble oder Apfelstreusel Kuchen

Zutaten (für eine große Auflaufform):

150g Butter + etwas für die Form

4 EL Zucker

200g Mehl

Walnusskerne (nach Belieben)

8 Äpfel – deine Lieblingssorte

Wer mag: Schlagsahne oder Vanilleeis!

Zubereitung:

1 Für die Streusel die zimmerwarme Butter in Stückchen schneiden und mit dem Mehl und zum Zucker in einer Schüssel zu Streuseln verarbeiten. Die Walnusskerne untermischen. Dann in den Kühlschrank stellen.

2 Den Backofen auf 180 Grad Heißluft vorheizen und eine Auflaufform einfetten.

3 Die Äpfel schälen, entkernen und in Schnitze schneiden. Dann in der Form gleichmäßig verteilen.

4 Die Streusel auf dem Äpfel verteilen und 30 Minuten auf mittlerer Schiene goldbraun backen. Heiß mit Sahne oder Vanilleeis servieren.

Viel Spaß beim schnellen Verlieben!

Tags:
Herbst

No Comments

Kommentar verfassen

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe. Datenschutzerklärung | Impressum.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Weitere Informationen

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies. Borlabs Cookie hat bereits ein notwendiges Cookie gesetzt.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutzerklärung. Impressum.

Zurück

%d Bloggern gefällt das: