Kuchen.

Feinster Birnenkuchen.

Ein Backrezept. Fast 100 Jahre alt.
Aus einem Backbuch meiner leider verstorbenen Großtante.
Feiner Apfelkuchen als Birnenkuchen getarnt. 

Denn was macht glücklicher, als während der Apfel-/Birnenzeit einfach einen Mürbeteigboden mit Frucht zu befüllen, Rahm drüber, in den Backofen und der saftige Genuss ist fertig. Noch besser wird es mit Mandeln oder Haselnüssen.
Das wussten auch schon die Rezepteschreiber vor 100 Jahren.

Mich erinnert das Rezept immer an meine Oma und ihre Kuchen. Denn das ganze funktioniert natürlich nicht nur mit Apfel oder Birne, sondern auch mit Zwetschgen, Pflaumen, Kirschen oder was es sonst noch in Omas Garten gibt. Also lasst Eure Kreativität raus und backt euch einen Glücksmoment. Garantiert.

Rezept für einen feinen Birnenkuchen.

Zutaten Mürbeteigboden.
für eine 26cm Springform
270g Mehl
150g kalte Butter
125g Zucker
1 Ei
1/2TL Backpulver
1Pk. Vanillezucker
1 Prise Salz
1 EL Sahne

Zutaten Füllung.
60g Zucker
60g Butter (geschmolzen)
200g saure Sahne
1 Ei
1kg Birnen
60g Mandelstifte

Zubereitung.

Mehl zusammen mit Stückchen der kalten Butter, Zucker, dem Ei, Backpulver, Salz und Vanillezucker in eine Schüssel geben. Gut und schnell kneten. Sollte am Ende der Teig noch zu fest sein, den Esslöffel Sahne dazu geben.
Falls der Teig inzwischen zu warm ist, einfach kurz in den Kühlschrank. Jetzt auf einer bemehlten Fläche ausrollen. Den Teig in eine gefettete Springform legen und oben am Rand gerade mit einem Messer abschneiden. In den Kühlschrank stellen.

2 Den Backofen auf 180°C Ober- und Unterhitze vorheizen. Für die Füllung den Zucker mit der geschmolzenen Butter, der sauren Sahne und dem Ei gut verrühren. Kurz beiseite stellen.

3 Die Birnen schälen, halbieren und entkernen. Dann dünn von oben fächerartig einschneiden. Die Birnen auf dem Mürbeteigboden verteilen. Danach die Mandelstifte auf den Birnen verteilen und zum Schluss die Füllung darüber geben.

4 Den Birnenkuchen bei 180°C Ober- und Unterhitze auf der mittleren Schiene ca. 35-45 Minuten backen bis die Füllung leicht braun wird. Auf einem Kuchengitter abkühlen lassen. Wer mag bestreut den Kuchen noch mit Mandeln und serviert mit Schlagsahne.

Hallo, Glücksmoment.

 

0 Kommentare

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das:

Oh, wie wundervoll. verwendet leckere Cookies. Um alle Inhalte nutzen zu können, stimmt bitte der Verwendung zu. Mehr über Cookies.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen