Muffins.

Johannisbeer-Streusel-Muffins. Glutenfrei & Vegan.

Heute freue ich mich richtig, dass ich nicht nur ein wundervolles Rezept (in nur 4 Schritten zum Kuchenglück) für Johannisbeer-Streusel-Kuchen, sondern auch eine Geschichte mit Happy End für den Kuchen, mit Euch teilen kann.

Denn 1. kommt es anders. Und 2. als man denkt.

Bei mir lief es die letzten Wochen – nur leider kontinuierlich bergab.
Deshalb lag mein Hauptfokus meist darauf morgens die Energie aufzubringen das Bett zu verlassen und mich anzuziehen. Für Kuchen fehlte mir jegliche Inspiration.

Happy End für den Kuchen:

Meine liebste Yogalehrerin, die mich auch kaum noch zu Gesicht bekam, da Prio Yoga sich fast einen Platz mit dem Kuchen teilte, dachte sich aber scheinbar „so nicht!“. Und pflückte für mich letzte Woche bei Regen Johannisbeeren in ihrem Garten, um mich latent unter Druck zu setzen, doch endlich mal wieder das zu tun, was ich wirklich gerne mache: zu backen!
Als ich die große Tupperbox mit selbst gepflückten Johannisbeeren sah, war ich einfach unendlich dankbar viele liebe Menschen in meinem Leben zu haben, die mein Wohlbefinden immer im Blick hatten und für die ich auf einem der oberen Prioritätsrängen immer einen Platz habe. Oh, wie wundervoll.

Daher an dieser Stelle, danke an alle, die in den letzten Wochen immer da waren. Und die mich fast so sehr lieben, wie meine Kuchenrezepte. 😉 Für Euch habe ich ein super schnelles, super leckeres Johannisbeeren-Rezept.

Das Rezept: in nur 4 Schritten zum Glück. Plus Glutenfrei & Vegan.

Beide Johannisbeer-Rezepte sind glutenfrei und vegan, weil meine Mutter am Wochenende Geburtstag hatte und (leider) keine Kuhmilch und kein Gluten essen kann. Wen das stört: Der ersetzt einfach das Mehl durch 405 Weizenmehl, die Stärke plus Pflanzenmilch durch 1 Ei und Alsan durch Butter. Null problemo.

Außerdem geht es zack zack bei diesem Rezept. Es braucht nur einen Teig für Boden und Streusel, Johannisbeeren und 25 Minuten Backzeit im Ofen.

Jetzt aber lange genug geschnackt. Los gehts mit den Streuseln.

Johannisbeer-Streusel-Muffins Rezept. Glutenfrei & Vegan.

Rezept Bewerten
3 Bewertungen
Johannisbeer-Streusel-Muffins Rezept. Glutenfrei & Vegan.
Menge: 12

Zutaten

  • 200g Buchweizenmehl
  • 150g Reismehl
  • 50g Hirseflocken
  • 2 EL Speisestärke (Maisstärke)
  • 2 EL Sojamilch (oder Mandel)
  • 150g Alsan (oder Butter) + etwas für die Form
  • 100g Zucker
  • 200g Johannisbeeren
  • Backpapier
  • + wer mag Vanilleeis

Zubereitung

  1. Für die Johannisbeer-Streusel-Muffins zuerst ein Muffinblech fetten, aus dem Backpapier runde Kreise ausschneiden und diese in die Förmchen legen. Den Backofen auf 180°C Ober- und Unterhitze vorheizen.
  2. Für den Boden und die Streusel (gleicher Teig) das Buchweizenmehl, Reismehl, die Hirseflocken und die Speisestärke in einer Rührschüssel mischen. Den Alsan in Stückchen schneiden und zusammen mit der Sojamilch sowie dem Zucker dazu geben. Mit den Händen zu Streusel verarbeiten.
  3. Die Hälfte der Streusel als Boden in die Förmchen drücken. Dann die Johannisbeeren vom Stil lösen, auf den Förmchen verteilen und mit den restlichen Streuseln bedecken.
  4. Bei 180°C Ober- und Unterhitze auf mittlerer Schiene 25 Minuten backen, kurz auskühlen lassen und am besten noch lauwarm mit Eis nach Wahl servieren. Lecker. Lecker. Lecker.

Nutrition information

https://www.ohwiewundervoll.com/johannisbeer-streusel-muffins-glutenfrei-vegan/

Viel Spaß und eine schönes Johannisbeer-Zeit!

Kommentar verfassen