Overnight Zimt-Brioche.

Kneten – Schlafen – Fertig.

Nur einmal schlafen, dann steht diese Zimt-Brioche morgen früh frisch auf Eurem Frühstückstisch. Auf gehts.

backrezept-overnight-zimt-brioche-www-ohwiewundervoll-com-4-von-8 backrezept-overnight-zimt-brioche-www-ohwiewundervoll-com-7-von-8

Ihr Lieben,
ich bin so begeistert von diesem Rezept. Was gibt es denn auch besseres als frisches Hefeteiggebäck, das noch lauwarm ist? Und dann direkt gefrühstückt werden kann? Und so wundervoll aussieht?
Wirklich, ich bin völlig hin & weg. Das ganze war auch innerhalb von 60 Minuten gegessen. Einfach komplett weg. Also Achtung! Es wird Euch süchtig machen und Ihr müsst es dann komplett essen.

Overnight. Was ein Segen.

Warum “Overnight”-Gebäck ein Segen ist? Morgens haben sich liebe Menschen zum Frühstück angekündigt. Und anstatt den Sonntag entspannt genießen zu können, hetzt Ihr in die Küche, bereitet alles vor und seid einfach nur gestresst.
Wie wundervoll ist es dann, wenn ein Teil abends schon fertig, den Ihr morgens nur noch in den Ofen schieben müsst? Und dieser schöne Zufall nennt sich dann einfach Overnight.
Denn während Ihr schön vor Euch hin schlummert im Schönheitsschlaf, geht die Brioche & wartet darauf von Euch morgens in den Ofen geschoben zu werden.
Also für mich wirklich perfekt! Für Euch auch?
Dann schaut mal hier das Rezept.

backrezept-overnight-zimt-brioche-www-ohwiewundervoll-com-2-von-8

Zutaten für 1 große Brioche.

Hefeteig.
200ml lauwarme Milch
1 Würfel Hefe
70g brauner Zucker
500g Mehl
70g weiche Butter
1 Ei
Füllung.
50g Butter
100g brauner Zucker
4TL Zimt
Frosting.
200g Frischkäse
Etwas Milch

Zubereitung.

1 Zuerst für den Hefeteig die Milch erwärmen, dass sie etwa 50°C hat. Dann die Hefe zerkleinern und zusammen mit dem Zucker in der Milch auflösen und stehen kurz lassen.

2 Das Mehl zusammen mit dem Ei und der klein geschnittenen Butter in eine große Knetschüssel geben. Das Milch-Hefe-Zucker-Gemisch dazu geben und alles zu einem glatten Teig verkneten. Den Hefeteig an einem warmen Ort ca. 60 Minuten gehen lassen  bis er etwa seine doppelte Größe erreicht hat.

3 Die Butter für die Füllung schmelzen. Den Hefeteig auf einem bemehlten Brett oder auf der Arbeitsplatte rechteckig und etwa 0,5cm dick ausrollen. Den ausgerollten Teig mit der flüssigen Butter bestreichen, mit Zucker und Zimt bestreuen und von der langen Seite einrollen.

4 Den Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen. Jetzt den Teig im Abstand von ca. 1 cm einschneiden, aber nicht ganz durchschneiden und die einzelnen Teigstücke nach rechts bzw. links schieben. Wie das genau aussehen muss seht Ihr auf dem Bild unten.

backrezept-overnight-zimt-brioche-www-ohwiewundervoll-com-1-von-8

5 Mit Butter bestreichen. Entweder jetzt sofort bei 180°C ca. 20-30 Minuten backen oder “overnight”y die Brioche abdecken und an einen kalten Ort stellen (im Winter auf den Balkon – im Sommer in den Kühlschrank). Und dann morgens backen.

6 Die Brioche aus dem Ofen nehmen, kurz abkühlen lassen und inzwischen das Frosting vorbereiten. Dazu den Frischkäse mit der Milch zu einer cremigen Masse verrühren. Das Frosting über die lauwarme Zimt-Brioche geben und direkt servieren. So so sooo lecker.

backrezept-overnight-zimt-brioche-www-ohwiewundervoll-com-8-von-8 backrezept-overnight-zimt-brioche-www-ohwiewundervoll-com-5-von-8

Habt ein tolles Wochenende & einen schönen Sonntag.
Jasmin

9 Comments

Caro
4. Februar 201717:05

Wunderbares Rezept. Muss ich backen.mmm!
LG Carp

Jasmin
4. Februar 201717:53

Liebe Caro, viel Spaß damit 🙂

undiversell
6. Februar 201711:05

Was sehen die fluffing und lecker aus. Ich rieche förmlich den Zimt aus dem Rechner. LG Undine

Jasmin
6. Februar 201711:13

Hihi danke, liebe Undine. Auf jedenfall Nachbacken nicht vergessen. ☺

undiversell
6. Februar 201711:31

Unbedingt! Hefeteig und Zimt ist doch zu lecker. LG Undine

Martina von Jolinas Welt
11. Februar 201711:24

mmmhhhhhh, das muss ich unbedingt ausprobieren, hört sich mega lecker an

Jasmin
11. Februar 201712:30

Jaaaa ❤ die ist auch toll! Viel Spaß! Bin gespannt, ob sie dir auch so gut schmeckt.

Janine
7. April 202020:16

Hallo liebe Jasmin,
die vielen variierenden Rezepte rund um deinen Hefeteig gefallen mir gut, ich möchte sie gerne ausprobieren, vertrage aber keine Eier. Kann ich in deinem Hefeteig-Grundrezept das Ei einfach komplett weglassen oder erfüllt es eine elementare Funktion und muss durch etwas ersetzt werden?
Liebe Grüße 🙂

Jasmin
19. April 20209:24

Liebe Janine, ja, klar! Es gibt eine vegane Variante auch. Dazu einfach die Eier weglassen, 1EL Speisestärke dazu und etwas mehr Milch nehmen. ☺️

Kommentar verfassen

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe. Datenschutzerklärung | Impressum.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Weitere Informationen

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies. Borlabs Cookie hat bereits ein notwendiges Cookie gesetzt.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutzerklärung. Impressum.

Zurück

%d Bloggern gefällt das: