Schoko-Chai-Kuchen ohne Mehl.

Entweder für Gesundheitsbewusste.
Oder einfach, wenn der Kopf mal wieder beim Einkaufen woanders war.

Schokokuchen-ohne-Mehl-Chai-Kuchen-www.ohwiewundervoll.com (2 von 8) Schokokuchen-ohne-Mehl-Chai-Kuchen-www.ohwiewundervoll.com (3 von 8)Schokokuchen-ohne-Mehl-Chai-Kuchen-www.ohwiewundervoll.com (6 von 8)

Fleißige Blogleser kennen mich ja inzwischen.
Ich bin zwar immer glücklich und froh. Aber durchaus stehe ich auch manchmal etwas neben mir. Und das Chaos bricht aus.
Daher geht es bei mir daheim auch immer etwas chaotisch zu. Und manchmal ist es mir wirklich ein Rätsel, wie ich alles so manage.

Nun aber zu diesem bezaubernden Kuchenrezept.
Der Plan war, dass es wundervollen Schokokuchen gibt. Und irgendetwas mit Chai, weil ich von der liebe Larah von Chailove ganz tolle Chai-Sorten erhalten habe.
Schokolade und Chai waren schon mal zum Kuchen backen. Jetzt fehlte nur das Mehl. Ja, das wollte ich ja eigentlich kaufen.
Da es Sonntag war und natürlich kein Mehl im Haus war, musste eine Lösung her.

[Hier ein kurzer Exkurs zu Chailove. Die liebe Larah ist gerade mal 19 Jahre alt und hat einfach mir nichts, dir nichts Ihr eigenes Unternehmen aufgemacht. Mit tollen Chai-Sorten. Zum Bestellen. Und dann entweder mit Milch mischen. Oder eben zu Kuchen verarbeiten. Oder was Euch sonst noch einfällt. Normalerweise bin ich ja nicht so werblich unterwegs, aber Larah mit ihrem Chai hat es mir schon angetan.
Übrigens gibt es bis Ende März mit dem Rabattcode OHWIEWUNDERVOLL 10% bei Chailove.]

Daher ein Schokoladenkuchen ganz ohne Mehl. Und das besonders schöne. Das “ganz ohne Mehl” macht diesen Kuchen auch zum schnellsten Schokokuchen der Welt.
Also falls Euer Mann, Kinder oder Freunde Sonntags um einen Kuchen betteln. Dann probiert doch einfach diesen aus. Für das Rezept braucht Ihr nur 6 Zutaten und schon könnt Ihr den wundervollen Schokokuchen zaubern.
Auch für die Chaos-Queens unter Euch durchaus machbar.

Schokokuchen-ohne-Mehl-Chai-Kuchen-www.ohwiewundervoll.com (8 von 8) Schokokuchen-ohne-Mehl-Chai-Kuchen-www.ohwiewundervoll.com (4 von 8)

Übrigens. Für mich ging es am nächsten Morgen direkt nach Berlin. Und der Schokokuchen eignet sich super als Frühstück im Flugzeug um 06:20Uhr in der Früh. Sozusagen eine Montagsmotivation.

Zutaten. (für eine Springform mit ca. 20cm Durchmesser)
150g Zartbitterschokolade
100g Butter + etwas Butter für die Form
150g brauner Zucker
3 Eier
30g Kakaopulver
3EL Vanille-Chai-Pulver (z.B. von ChaiLove)

Zubereitung.

1 Den Backofen auf 180Grad Ober- und Unterhitze vorheizen. Die Zartbitterschokolade zusammen mit der Butter in einer Aluschüssel im Backofen beim Vorheizen schmelzen. Währenddessen die Form fetten.

2 Die Eier in einer Schüssel schaumig schlagen und den Zucke sowie das Kakaopulver und das leckere Chai-Pulver unterrühren. Ganz zum Schluss die geschmolzene Butter und Schokolade unterrühren.

3 Den Teig in die Backform geben und bei 180Grad ca. 30 Minuten bei Ober- und Unterhitze backen. Dann kurz auskühlen lassen. Mit Kakao oder Puderzucker bestreuen (oder beidem) und sofort essen. Unglaublich lecker. Und super schnell.

Schokokuchen-ohne-Mehl-Chai-Kuchen-www.ohwiewundervoll.com (7 von 8)

Ich bin verliebt.
Jasmin

9 Comments

Jutta von Kreativfieber
11. März 201614:05

Hach, ich liiiiebe so Schokokuchen 🙂 Viele liebe Grüße und ein schönes Wochenende!

Jasmin
12. März 201619:42

Hallo Jutta 🙂 Ohja der ist auch besonders lecker!
Wundervolle Grüße
Jasmin

katcreatescakes
1. April 201614:20

Sieht super aus, muss ich unbedingt mal ausprobieren hab einige Familienangehörige die sich glutenfrei ernähren müssen u suche immer nach neuen Rezepten ? danke dir!! Lg

Jasmin
1. April 201617:05

Ja, das schmeckt auch echt richtig gut. Hätte ich nicht gedacht. ?

Rosi
10. April 201623:27

Liebe Jasmin
Der Kuchen sieht super aus! Kannst du mir etwas anderes statt dem Chai vorschlagen? Hab grad keins da…?Liebe Grüße

Jasmin
11. April 20168:12

Liebe Rosi.
Das kannst Du auch einfach weglassen. Oder mit ein bisschen Vanillezucker bzw. -aroma ersetzen.
Dann ist es eben schokoladiger :).
Liebe Grüße
Jasmin

Rosi
13. April 201622:20

Danke dir liebe Jasmin?So werde ich es auch machen?

Rosi
13. April 201622:29

Noch eine Frage: bei Punkt 2, meintest du den Zucker zu den Eiern oder ? Nicht die Butter.. Jetzt bin ich verwirrt

Jasmin
14. April 201611:21

Ja Zucker natürlich. Sorry 🙁

Kommentar verfassen

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe. Datenschutzerklärung | Impressum.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Weitere Informationen

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies. Borlabs Cookie hat bereits ein notwendiges Cookie gesetzt.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutzerklärung. Impressum.

Zurück

%d Bloggern gefällt das: