Vegane Schoko-Mousse-Torte.

Mousse au Chocolat.
Vegan und in Tortenform.

Ein Rezept der wundervollen Pop Up Bakery.
Nachdem ich gestern für Euch noch diese Torte schnell nachgebacken habe.
(Gebacken ist eigentlich zu viel gesagt. Eher getiefgefroren habe.)
Heute morgen noch schnell die Bilder gemacht.
Gibt es jetzt für diesen regnerischen Sonntag ein wundervolles neues Rezept.

Schoko-Mousse-Torte. www.ohwiewundervoll.com --10 Schoko-Mousse-Torte. www.ohwiewundervoll.com --12

Die Konsistenz ist allerdings am besten, wenn die Torte noch fast ganz gefroren ist.
Daher auch ganz passend für den Sommer.
Man kann sie auch im Kühlschrank lassen.
Dann wird sie aber etwas zu sehr zu einem Mousse.

Aber alles in allem sehr lecker.
Habt Ihr also Lust auf eine vegane Schoko-Torte.
Dann los.

Übrigens. Ihr braucht dazu unbedingt einen leistungsstarken Mixer.
Da mein Lieblingsmitbewohner den Kitchen Aid Standmixer zu seiner Freundin mitgenommen hat.
Habe ich ihn zuerst eine Weile verflucht.
Dann die Sache mit dem Hand-Stabmixer probiert. Ohne Erfolg. Dafür mit rießen Chaos in der Küche.
Bis mir eingefallen ist, dass bei meiner Küchenmaschine ja auch ein Mixer mit dabei ist.
Und das funktioniert ganz prima.

Schoko-Mousse-Torte. www.ohwiewundervoll.com --11 Schoko-Mousse-Torte. www.ohwiewundervoll.com --12

Zutaten Boden.
(für eine 20cm Springform)

200g Feigen
50g geschmolzene Zartbitter-Schoki
200g gemahlene Mandeln
2 EL Espresso

Zutaten Füllung.

150g Cashew-Nüsse
50g Kokosraspel
100g Pflanzenmargarine
300ml Kokosmilch
4EL Kakaopulver
2 Bananen
3 EL Espresso
1 Bio-Orange
Agavendicksaft

Zubereitung Boden.

1. Die Springform mit Frischhaltefolie auslegen. Die Feigen in einem Mixer gut pürieren.

2. Mandeln, geschmolzene Schoki, Feigen und Espresso in einer Schüssel gut vermengen (wie einen Teig). Dann in die Springform als Boden drücken.
Die Springform in die Tiefkühltruhe stellen.

Zubereitung Füllung.

1. Orange fein abreiben. Alle Zutaten in den Mixer geben. Fein pürieren.
Es sollten keine Cashew-Stückchen mehr vorhanden sein.
Wenn Euer Mixer nicht so leistungsstark ist, einfach nach und nach die Zutaten dazu geben.

2. Zum Schluss mit Agavendicksaft abschmecken.
Auf den Boden in die Springform gießen.

3. Gut durchfrieren lassen. Dann etwa 15min antauen lassen. Aus der Springform lösen.
Am Ende mit Zartbitter-Schoki, Kokosraspel und Cashews verzieren.

Schoko-Mousse-Torte. www.ohwiewundervoll.com --6 Schoko-Mousse-Torte. www.ohwiewundervoll.com --4 Schoko-Mousse-Torte. www.ohwiewundervoll.com --12

Fertig ist die leckere. Super schnelle. Und vegane Torte.
Jasmin

5 Comments

sPOTTlight
3. Mai 201513:52

Hmmmmmmmm <3 Mehr können wir nicht sagen 😀

weltretter0815
3. Mai 201515:21

Hmmmmm… oh wie lecker. Die muss ich unbedingt bald machen *-*

Fredi
3. Mai 201517:27

Wow, die Torte sieht so lecker aus! 🙂
Lg Fredi

Mein Blog:
https://slobberlifestyle.wordpress.com/

marichen21
3. Mai 201522:58

Wundervoll im wahrsten Sinne des Wortes! 🙂

Lisi
4. Mai 201514:57

Deine Bilder sehen immer so toll aus, dass ich gerne in meinen Bildschirm reingreifen und mir ein Stück Torte holen möchte. Oder zwei. 🙂

Kommentar verfassen

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe. Datenschutzerklärung | Impressum.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Weitere Informationen

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies. Borlabs Cookie hat bereits ein notwendiges Cookie gesetzt.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutzerklärung. Impressum.

Zurück

%d Bloggern gefällt das: