Zitronentarte.

Sommer. Sonne. Sonnenschein.
Zitronig. Frisch.

Zitronen-Tarte. www.ohwiewundervoll.com --4 Zitronen-Tarte. www.ohwiewundervoll.com --3

Bei diesen Sommertemperaturen steht alles unter dem Motto “erfrischend“.
Los gehts heute mit einer leckeren wundervollen Zitronentarte.
Sauer macht ja bekanntlich lustig.
Und es kann ja einfach nie lustig genug sein.

Das Backrezept gibt es diese Woche schon am Freitag.
Damit habt Ihr genug Zeit einzukaufen, alles zu besorgen und es auf Sonntag nachzubacken.
Am besten backt Ihr die Torte.
Und setzt Euch dann am Sonntag in den Schatten nach draußen. Und genießt das erfrischende Teil.
Die Tarte gab es übrigens an der letzten Pop Up Bakery.
Passend dazu gibt es am Samstag übrigens noch ein Zitronen-Limo-Rezept.

Wollt Ihr also ein bisschen Sommerfrische?
Dann gehts los.

Zutaten Mürbeteig.

125g weiche Butter
100g Puderzucker
Salz
1 Ei
250g Mehl

Zutaten Füllung.

5 Bio-Zitronen
130g Puderzucker
200g Schlagsahne
5 Eier

Zutaten Baiser.

3 Eiweiß
120g Zucker

Zubereitung.

1. Butter, Puderzucker, Ei, Mehl und 1 Prise Salz mit den Händen solange kneten, bis ein glatter Teig entsteht. Teig zu einem flachen Fladen formen und abgedeckt für 2 Stunden kalt stellen. Oder kurz ins Gefrierfach.

2. Backofen auf 180Grad vorheizen. Eine Tarteform gut fetten. Den Mürbteig aus dem Kühlschrank nehmen und auf einer bemehlten Arbeitsfläche rund ausrollen. Der ausgerollte Teig sollte so groß sein, dass er den Boden der Tarteform und den Rand abdeckt.

3. Dann den Teig bemehlen und zusammenklappen: so kann man ihn leichter in die Form transportieren. In die Tarteform legen. Gut andrücken und überstehende Ränder abschneiden. Mit der Gabel mehrmals einstechen.

4. Für die Füllung. Bei 2 Zitronen die Schale fein abreiben. Und alle Zitronen auspressen. Die Eier aufschlagen und den Zitronensaft, die Zitronenzesten und die Schlagsahne unterrühren. Alles auf den Mürbteigboden geben.

5. Die Tarte bei 180Grad auf mittlerer Schiene ca. 25Minuten backen bis die Füllung fest und der Rand braun ist. Dann auf ein Kuchengitter geben und abkühlen lassen.

6. In der Zwischenzeit das Eiweiß mit einer Prise Salz und dem Zucker aufschlagen. Auf der kalten Tarte verteilen und mit einem Löffel Wellen formen. Jetzt entweder die Spitzen mit dem Bunsenbrenner bräunen oder kurz unter den Backofengrill stellen. Aber Vorsicht: Dort verbrennt die Tarte sehr schnell. Musste ich leider selbst erfahren.

7. Aus der Form nehmen und fertig ist das leckere Teil.

Zitronen-Tarte. www.ohwiewundervoll.com --2 Zitronen-Tarte. www.ohwiewundervoll.com -

Ich wünsche Euch wundervolle und erfrischende Sommertage.
Jasmin

One Comment

sPOTTlight
5. Juni 201520:50

Genau darauf hätte ich jetzt sooooo Lust! YUMMY <3

Kommentar verfassen

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe. Datenschutzerklärung | Impressum.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Weitere Informationen

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies. Borlabs Cookie hat bereits ein notwendiges Cookie gesetzt.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutzerklärung. Impressum.

Zurück

%d Bloggern gefällt das: